.

Implantate

Implantate-behandlung-zahnarzt-koelnSicherheit durch Implantate

Die Versorgung mit Implantaten gehört zu den modernsten
und anspruchvollsten Lösungen im prothetischen Bereich.

Sicherheit durch festen Zahnersatz auf Implantaten bedeutet
für Sie spürbare Steigerung Ihrer Lebensqualität
und Ihres Selbstbewusstseins.


Wir haben uns für das System der Firma Camlog entscheiden, weil
Preis, Qualität und dauerhafte Nachlieferungsgarantie
gewährleistet sind.


 

 


Exakte Positionierung und dreidimensionale Planung sind die Voraussetzungen für den Erfolg der Implantationen.
Besonders bequem für unsere Patienten ist das stetige Zusammenspiel von Chirurgie und Prothetik in einer Praxis,
welches wir seit vielen Jahren praktizieren.

Was ist ein Implantat?

Ein Implantat ist eine  künstliche Zahnwurzel, die als Schraube unter örtlicher Betäubung schmerzfrei eingebracht wird. Die Oberfläche ist so beschaffen, dass das Implantat nach einer Einheilphase von 3 Monaten im Unterkiefer und 6  Monaten im Oberkiefer fest mit dem Knochen verwächst (osseointegriert) .


Wie lange ist ein Implantat im Mund?

Die Osseointegration sorgt bei entsprechender Pflege und prothetischer Versorgung dafür, dass Sie auch nach 15 bis 20 Jahren noch volle Freude an Ihren Implantaten haben. 


Wozu dienen Implantate?

Diese fest verankerten Implantate sind die Basis für die Aufnahme von festsitzendem Zahnersatz wie Kronen oder Brücken.


Bei völligem Zahnverlust können Vollprothesen sicher im Mund verankert werden.
Im Oberkiefer kann die Prothesenbasis soweit reduziert werden, dass gaumenfreie Rekonstruktionen möglich sind. Im Unterkiefer ist es möglich, Vollprothesen einen sicheren Halt  zu geben. Das Innengewinde der Implantate dient zur Befestigung von Aufbauten (Abutments oder Kugelköpfe), an denen dann  Kronen, Brücken, Teil- oder Vollprothesen befestigt werden können.


Welche Vorteile bieten  Implantate?

Bei Kronen und Brücken

- Versorgung von Zahnlücken mit festem Ersatz ohne benachbarte Zähne beschleifen zu müssen z.B. für  Kronen, also Schonung der
   eigenen Zähne
- Vermeidung von herausnehmbarem Zahnersatz wird möglich durch Implantate bei Freiendlücken
- Werden nach kurzer Zeit wie die eigenen Zähne empfunden
- Erhalt von Knochen im Bereich des Zahnverlustes
- Durch die Sicherheit beim Abbeißen, das natürliche Aussehen und Anfühlen des Zahnersatzes, werden Sie nach kurzer Zeit ganz
  vergessen,  je einen Zahn verloren gehabt zu haben.


Bei Teilprothesen 

- können die Voraussetzungen für den Halt und damit die Sicherheit beim Essen und Sprechen verbessert werden :

- statisch günstige Vermehrung der Pfeilerzähne, in Folge dessen vermeiden von Kippeln und Schaukeln der Prothesen 
- Erhalten vorhandener Teilprothesen bei unvermeidbarem Verlust eines Pfeilerzahnes, durch Implantieren an der Stelle des verlorenen Zahnes


Bei Vollprothesen

- Stabilisieren von Vollprothesen dadurch mehr Sicherheit beim Essen und sprechen
- Ermöglichen von gaumenfreier Versorgung im Oberkiefer , dadurch wird der Kontakt der Zunge zur Gaumenschleimhaut beim Sprechen und
  Essen aufrecht erhalten 

 


Behandlungsablauf bei Implantatversorgung

implantate-detail1-koeln-zahnarztDiagnostik

In der Region in der das Implantat gesetzt werden soll, wird zunächst das Zahnfleisch und der Knochen gründlich klinisch untersucht. In einem weiteren Schritt erfolgt die radiologische Kontrolle des Knochens. An Hand der vorliegenden Befunde wird das passende Implantat ausgesucht. In schwierigen Fällen können wir in Zusammenarbeit mit Fachkollegen auch präoperativ ein dreidimensionales Röntgenverfahren (DVT) erstellen und dann eine computerunterstützte Planung durchführen. Der Vorteil für Sie ist, dass schon vor der Operation alle anatomischen Strukturen genauestens vermessen, die Position und die Größe des Implantates in das Röntgenbild projiziert  und mit Hilfe einer Schablone 1 zu 1 übertragen werden können.

 

 

 


Wie ist das Vorgehen?


Unter örtlicher Betäubung wird zunächst die Gingiva im Bereich des Implantatbettes geöffnet, im Knochen werden Bohrungen für das Implantat vorgenommen und danach das Implantat eingeschraubt. Anschließend wir die Gingiva wieder über dem Implantat dicht verschlossen.

Im Unterkiefer kann schon nach 3 Monaten die neue Künstliche Zahnwurzel freigelegt werden und je nach Situation mit einer Krone oder einem Verbindungselement zum herausnehmbaren Zahnersatz versorgt werden.

Im Oberkiefer muss mit der Zahnersatzversorgung auf dem Implantat meist 6 Monate gewartet werden, bis die neue Zahnwurzel vollständig im Knochen osseointegriert ist.

Ist nicht ausreichend eigener Knochen für die Implantatversorgung vorhanden, so kann meist mit körpereigenem Knochen aus der Implantatregion oder Knochenersatzmaterial das Defizit aufgefüllt werden.


Für eine intensive Beratung zum Einsetzen von Implantaten und späteren prothetischen Versorgung vereinbaren Sie einfach einen Termin.

 

  • Darum steht intensive Beratung an erster Stelle. Erst nachdem Sie vollkommen informiert sind, sprechen wir jeden Behandlungsschritt mit Ihnen ab.
    <mehr>

  • Nur, wenn Sie Vertrauen zu uns gefunden haben, wer- den wir Sie behandeln. Behandlungsmethoden wie auch Equipment sind immer auf dem aktuellsten Stand.
    <mehr>

  • Wir als spezialisierte Zahn- ärzte bieten eine ganz- heitliche Betrachtung an.
    <mehr>

.
.

xxnoxx_zaehler